Essen, Baldeneysee

Der Baldeneysee ist seit 1933 der größte der sechs Ruhrstauseen. Er liegt im Süden von Essen zwischen den Stadtteilen Werden, Bredeney, Heisingen, Kupferdreh und Fischlaken. Erste Planungen im Jahre 1927 sahen vor, das Stauwehr in Höhe des Schlosses Baldeney im Stadtteil Baldeney zu bauen. Der Name Baldeneysee blieb erhalten, auch wenn man sich später entschied das Stauwehr weiter flussabwärts bei Werden zu errichten.

baldeneysee-essen-1  baldeneysee-essen-2

Rund um den Baldeneysee gibt es direkt am Wasser gut ausgebaute Rad- und Fußwege, die sich auch hervorragend zum Inlineskaten eignen. Der See ist zum Großteil von Wäldern umringt, so dass sich auch im Sommer ein schattiges Plätzchen zum Erholen findet. Eine Reihe von Gaststätten, Imbisse und Biergärten rund um den See laden zum Verweilen ein.

Einen zentral gelegenen, kostenfreien Parkplatz direkt am See erreicht man über die Freiherr-vom-Stein-Straße 280, 45133 Essen